Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wellness :

 

 

Wellness ist noch nicht ganz so bekannt in der Türkei wie in Deutschland. Es gibt noch keine Saunalandschaften und auch noch keine Thermalbäder wie wir sie in Deutschland haben.

 

Jahrhundertelange Tradition hat aber das türkische Hamam. Sie finden z. B. dasälteste Hamam Antalyas aus dem 17. Jahrhundert in der Altstadt (Kaleici) Antalyas. Auch in Kaş finden sich mehrere Hamam, u. a. im neuen Hafen, der Marina. Ein ausführliches Programmangebot finden Sie darüber in unseren Villen.

 

Wichtig zu wissen: ziehen Sie sich bitte Badebekleidung an. Es beginnt mit duschen, dann ein heisses Dampfbad. Danach werden Sie vom Bademeister/Bademeisterin eingeseift, dann erfolgt ein recht derbes Hautpeeling und dann eine Massage.

 

Bitte seien Sie nicht erschrocken, das ganze ist meist nicht sehr zärtlich. Das hat aber so Tradition.

 

Es gibt Hamams nach Geschlechtern getrennt und auch welche, bei denen Männlein und Weiblein gleichermaßen sind.

 

Als alleinstehende Frau bestehen Sie bitte unbedingt auf eine weibliche Bademeisterin.

 

Wellness für den geneigten Mann gibt es auch beim Barbier, also Friseur. Es gehört zur türkischen Tradition nicht nur Haare zu schneiden oder den Bart zu schneiden oder zu rasieren, sondern auch dabei gründlich zu massieren. Eine echte Wohltat und unbedingt zu empfehlen.

 

In manchen Hotels oder Gegenden gibt es auch schon Putzerfische, um die Füße zu peelen (ist ein angenehmes Kribbeln) und auch Massageangebote.

 

Wichtig ist immer den Preis vorab zu klären.