Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Saklikent :

 

Die Saklikent-Schlucht ist eine der größten Attraktionen an der Südwestküste der Türkei. Einheimische kommen zum Picknick und Touristen, um klitschnass zu werden – ohne Führer nicht ganz ungefährlich.

 

Den Weg weisen handgemalte Schilder. "Saklikent" steht in krakeliger Schrift auf einem grob gezimmerten Holzpfeil. Die Schlucht gehört zu den Hauptsehenswürdigkeiten der türkischen Südwestküste. Auf dem Weg dorthin merkt man allerdings wenig davon.

Die Straße führt durch duftende Pinienwälder und kleine Orte, in denen ein paar Männer vor dem Teehaus sitzen und vorbeifahrenden Autos hinterhergucken. Als wäre sie für Touristen bestellt, treibt eine alte Bäuerin ihre Kühe und Ziegen am Straßenrand entlang.

Einmal angekommen zeigt sich aber schnell, dass Saklikent ganz auf den Tourismus eingestellt ist: Parkplätze reihen sich aneinander, ebenso Souvenirläden mit imitierten Marken-T-Shirts und Hosen. Restaurants haben ihre Sitzkissen auf hölzernen Pontons über dem Fluss ausgelegt, man kann in Baumhäusern übernachten.

Kurz dahinter liegt der Eingang zur Schlucht. Die ersten 200 Meter geht man bequem auf einem Holzsteg entlang. Steil ragen die Felswände rechts und links in die Höhe. Das Wasser sprudelt unter den Füßen, es ist schlammig grau vom lehmigen Untergrund.

Dann öffnet sich die Schlucht zu einer Art felsiger Lichtung. Ein paar Bäume stehen dort, dazwischen wächst Gras, türkische Familien picknicken.

Spätestens hier fallen die klitschnassen Touristen auf – manche in Bikini und Badehosen, andere mit triefenden T-Shirts und Shorts. Denn hier, wo sich die Schlucht noch einmal breit macht, ist Schluss mit der bequemen Besichtigung. Wer tiefer in den Canyon hinein möchte, muss ins Wasser. Und das ist nicht nur kalt, sondern hat ordentlich Druck – vor allem im Frühjahr.

 

Ein Spaß für alle, die das Wasser lieben, die Abkühlung im Sommer oder das Abenteuer

 

-> Wissenswertes über Saklikent :