Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kalkan :

 

 

 

Kalkan ist ein touristisch erschlossener Ort im Bezirk Kaş der Provinz Antalya in der Südtürkei. Er liegt ca. 27 km westlich von Kaş am Mittelmeer, am Fuße desTaurusgebirges.

 

Früher bezauberte das malerische Kalkan durch die engen Gassen mit liebevoll restaurierten Häusern und kleinen Tavernen rund um den Yachthafen. Zwar läuft auch heute alles noch recht gemütlich und ruhig ab und es gibt keine großen Hotelbauten, aber dennoch herrscht in der Altstadt von Kalkan im Sommer schon touristische Betriebsamkeit und die Händler, Gastwirte und Geschäftsleute sprechen jeden Touristen an, ob er will oder nicht.

Im Winter ist die Altstadt sozusagen auf Eis gelegt, es herrscht dann gespenstische Stille. Über die Saison weg lohnt sich durchaus einmal ein Halbtagesausflug, z. B. auf dem Weg nach Patara und/oder Xanthos. Das Städtchen ist sehr stark englisch besetzt und ist daher nicht mehr türkisch authentisch, aber dennoch recht charmant. Zum Hafen führen kopfsteingespflasterte, sehr steile Straßen und Gässchen. An den steilen Hängen des Taurusgebirges sind in den letzten Jahren die Villen, Wohnungen und Ferienhäuser so sehr in die Höhe geschossen, dass die anfangs recht hohen Preise wieder dezimiert wurden.

 

Donnerstags findet in den Straßen in der Nähe der Banken und Supermärkte ein Wochenmarkt statt.

 

-> Wissenswertes über Kalkan :